Algenidentifizierung - Punktalgen??

  • Hallo liebe Forengemeinde und natürlich auch ein Hallo an Herrn Kremser.


    Lese seit längerer Zeit hier im Forum mit und finde dies sehr informativ.


    Diesmal habe ich nur selbst ein kleines Problem.... nennt sich Alge :mad: . Weis jemand wie sich diese Alge nennt? Ich vermute dass es Punktalgen sind
    [ATTACH=CONFIG]1412[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]1413[/ATTACH]
    Das Becken ist seit dem 2.08.2013 in Betrieb. Beckengröße 150x63x60 (Nettoinhalt 480L). Wasserwechsel mit Osmosewasser (aufgehärtet mit Duradrakon).


    Meine Wasserwerte vom 1.11.2013 mit Jxl Tröpfchentest gemessen:


    Temperatur 26.0 Grad
    KH: 7
    GH:8
    pH:6,8 (Controllergesteuert)
    Co2: 35mg/L


    Phosphat 0,2 mg/L
    Ammonium <0,05mg/L
    Nitrit: 0,05mg/L
    Kupfer: nicht nachweisbar
    Sauerstoff: 8mg/L
    Nitrat: 5mg/L
    Silikat: 3mg/L vermutlich durch den Quarzkies (Osmosewasser ohne Silikat)
    Eisen: 0,1mg/L


    Redoxwert:592 (kein Ozonisator bzw. UV-C Klärer im Betrieb)
    Leitfähigkeit:456


    Gedüngt wird mit:
    Kramerdrak 6ml täglich um Mitternacht
    Daydrakon 1ml täglich um 10:00h
    Eudrakon N 7ml täglich um 18:00h
    Eudrakon P 8ml täglich um 5:00h


    läuft alles über Düngepumpensystem


    Beleuchtungszeit:
    8:00-10:00 Sonnenaufgang
    10:00-14:00 volle Beleuchtung
    14:00-16:00 Mittagspause
    16:00-22:00 volle Beleuchtung
    22:00-0:00 Sonnenuntergang
    Beleuchtung findet mit 5 RGB LED Strängen 1400mm Länge statt (31Watt) >90 Lumen /Watt


    Bepflanzung 80-90%
    Aegagrophila linnael
    Rotala rotundifolia
    Egeria densa
    Cryptocoryne wendtii
    Cabomba caroliniana
    Helanthium tenellum
    Alternanthera reineckii rot
    Glossostigma elatinoides
    Anubias barterie var. nana (diese ist leider mit den Algen befallen)
    Vallisneria spiralis torta
    Echinodorus Dschungelstar (Roter Leopard)
    Cryptocoryne beckettii


    alle Pflanzen stammen aus der großen Markengärtnerei von Dxxxxle
    Hier eine Gesamtübersicht von meinem Becken:
    [ATTACH=CONFIG]1414[/ATTACH]
    Ich hoffe ich habe nun nichts vergessen und ich hoffe Ihr könnt mir helfen wie ich die Dinger bekämpfe.


    PS: Besatz ist 140 Amanogarnelen , 3 Siamesische Rüsselbarben, 5 Zebrarennschnecken. Die restlichen Schnecken sind illegale Einwanderer und Mietpreller;)


    Liebe Grüße aus München

  • Hallo,
    auch wenn die Antwort ein wenig spät erfolgt und ich keine konkrete Antwort auf die Frage habe, was man gegen diese Sorte von Algen unternimmt, wollte ich doch noch meinen Senf dazu geben.
    Ja, diese Sorte von Algen läuft gemeinhin unter dem Namen "Grüne Punktalge". Meiner Erfahrung kann man sie mit singulären Maßnahmen nicht "bekämpfen". Dazu sind ihre Ansprüche an die Wasserqualität doch denen höherer Pflanzen zu ähnlich.
    Am erfolgversprechensten scheint mir noch viel Wasserwechsel, eine nicht zu fette Düngung und eine gut wachsende Pflanzengesellschaft. Die langsam wachsende Anubien (wie auf den Bildern) sind hingegen ein typisches "Opfer" von Punktalgen.