GH/KH beim Aufhärten

  • Guten Morgen und ein gutes neues Jahr!


    Ich kann in meiner Wohnung keinen Vorratsbehälter zum Aufbereiten des VE-Wassers unterbringen und muss darum während des WW aufhärten. Wegen der besseren Lösbarkeit verwende ich darum GH-/KH-Plus getrennt statt des "normalen" Duradrakons. Ich möchte eine KH 5 bei GH 7 erreichen und habe darum KH 5 und GH 2 zugegeben.


    Laut Krause ("Aquarienwasser") kann es unter gewissen Umständen vorkommen, dass die KH höher als die GH ist, was ich hier auch messe. Meine chemischen Grundkenntnisse reichen aber nicht aus um zu beurteilen, ob genau diese Situation beim Aufsalzen mit GH-/KH-Plus auch der Fall ist.


    Frage also: Gebe ich für eine GH von 7 eine GH 2 zur KH 5 hinzu oder muss ich die GH unabhängig von der KH auf 7 aufhärten?




    Beste Grüße,
    Andreas Meier


    (EDIT: Korrektur, es muss natürlich "aufhärten" statt "aufsalzen" heissen)

    • Official Post

    Hallo,
    Herr Krause hat natürlich auf dem Papier recht. Die KH darf definitionsgemäß nicht höher als die GH sein. Das sind Anforderungen, die Wassertechniker in die Definition geschrieben haben, die sich für die Eignung von Leitungswasser für Zwecke des Kochens, Waschens und Spülens und für die Korrosion Ihrer Leitungssysteme interessierten.
    Wir Aquarianer verwenden die KH gar nicht entsprechend, sondern wir nutzen eigentlich das Puffervermögen, veraltet die Säurebindungskapazität. Das läßt sich umrechnen von °dH in mmol/l mit dem Faktor 2,8.
    Natürlich hat auch eine Natriumhydrogencarbonat-Lösung ein Puffervermögen, aber per Definition keine KH. Das ist das Ganze was dahintersteckt und was Tausende von Aquarianern verwirrt, weil es einige Paragraphenreiter gibt, die nicht müde werden auf diesem Punkt herumzureiten. Warum kann man nicht einfach mal zur Kenntnis nehmen, daß Aquarianer die KH nicht als Wasserwerker verwenden?


    Sie müssen die GH und die KH mit beiden Salzen unabhängig voneinander anheben. GH-Plus erhöht nur die GH und KH-Plus nur die KH, nicht jeweils den anderen Wert mit.
    Für Ihre Werte also die Dosierung für eine Anhebung um 5 ° und für die GH um 7 ° berechnen und zugeben.