Posts by chrisu

    Hallo,


    ich pflege in zwei Aquarien Teichlinsen. In dem einen wo allgemein sehr guter Pflanzenwuchs herrscht haben sie eine stark rote Unterseite, in dem anderen wo ich schon länger auf Grund von nicht so gutem Pflanzenwuchs mit der Düngung herumexperimentiere haben die Linsen eine grüne Unterseite.
    Kann man davon einen bestimmten Nährstoffmangel oder Überschuß ableiten?


    Mfg Christian

    Phosphat würde ich mal auf so ca 0,2mg/l und Nitrat langsam auf ca. 5-10mg/l anheben. Wichtig ist das Ferrdrakon und CO2 ebenfalls ausreichend gedüngt werden sonst macht das ganze keinen Sinn! Regelmäßiges messen würde ich dir anfangs empfehlen weil die Pflanzen wahrscheinlich sehr schnell die Nährstoffe, vor allem Phosphat, aufsaugen werden und dann der Wert schnell wieder bei Null ist.

    Hallo,


    du hast recht, Nitrat und Phosphat müssen unbedingt angehoben werden! Algen kommen nicht von NO3 und PO4 sondern von Nährstoffungleichgewicht. Ich habe 1,2 mg/l PO4, 15mg/l NO3 und keine einzige Alge im Becken.


    Mfg Christian

    Hallo,


    ich habe bisher für mein 160l-Becken(dicht bepflanzt, 3x30W+Reflektoren) FerrdrakonPower für 250l verwendet und damit sehr guten Wuchs erzielt. Nun möchte ich wegen der guten Beleuchtung und dem rasanten Pflanzenwuchs einmal KramerDrak Power probieren. Sollte ich ebenfalls einen Beutel für 250l verwenden oder genügt hier der für 180l?
    Vielen Dank schon im Voraus!


    Mfg Christian

    Vielen Dank,


    ich werde für meine Dosierpumpe einfach kleine Mengen mischen die in ein bis zwei Wochen aufgebraucht sind. Ich hoffe solange bleibt er ohne Bakterienbefall oder sonstigen Problemen.


    Mfg Christian

    Hallo Herr Kremser,


    ich hätte eine Frage bezüglich der Verdünnung ihrer Dünger mit destiliertem Wasser. Wenn ich zu Beispiel 100ml Ferrdrakon mit 200ml dest. Wasser mische, um wieviel würde sich die Haltbarkeit dadurch verringern.


    Mfg Christian

    Hallo,


    was das CO2 betrifft sind 20mg/l und mehr absolut kein Problem. Hatte zeitweise schon über 30mg/l in meinem Becken und dabei zeigten weder Fische noch Garnelen irgendeine Form von Unbehagen. Das einzige negative war eine dramatische Steigerung des Pflanzenwuchses so das ich noch öfter gärtnern musste:D


    Mfg Christian

    Hallo Chris,


    ich platziere mein FerrdrakonPower auch im Filter und bei mir hat sich das Pflanzenwachstum sehr verbessert. Ich benutze einen 250er Beutel für mein 160l-Becken hab allerdings eine starke Beleuchtung und viele schnellwachsende Pflanzen.
    Deine Wasserwerte sehen eigentlich gut aus nur CO2 finde ich mit 10mg/l schon zu wenig. Unter 20mg/l stockt bei mir der Pflanzenwuchs ebenfalls.


    Mfg Christian

    Hallo,


    Dieser Dünger ist das Geld nicht wert. Ein Wucherpreis. Gleiche Inhaltstoffe für weniger Geld, zum Beispiel von der Firma #####. Hier wird nur Abgezockt. Schade das es noch Aquarianer gibt die diesen Quatsch glauben. Bleibt bei dem Altbewerten und lasst euch nicht ausnehmen. Es liegt eine Analyse vor die demnächst veröffentlicht wird.


    also ich bin der Meinung wem der Dünger zu teuer ist oder dessen Wirkung zu schlecht der muss ihn ja nicht kaufen, aber hier so einen Mist zu verzapfen find ich echt dumm!
    Ich selbst setze ihn mit sehr großem Erfolg ein und selbst wenns nicht so wäre würde ich mich hier nicht auf diese Art und Weise äußern.


    Mfg Christian

    Hallo,


    Es handelt sich um ein 180l Becken mit 3*39W T5 Beleuchtung und eingebautem Juwel-Innenfilter.
    In diesem Becken experimentiere ich sehr viel mit der Düngung(DRAK, Tropica, Easylife, ADA)


    Wasserwerte:KH5, GH7, Fe 0,1mg/l, NO3 ca.10mg/l, PO4 ca.1,2mg/l, Kalium 12mg/l und CO2 ca.30mg/l


    Mfg Christian

    Du hast recht das ganze Zubehör ist wirklich nicht billig.
    Ich hab auch klein angefangen und mein Zubehör über die Jahre zusammengetragen.
    Aber prächtigen Pflanzenwuchs hab ich erst seit alle Faktoren stimmen(Beleuchtung, CO2 Anlage,Osmosegerät,richtige Düngung,...) und ich muss sagen die Ausgaben haben sich gelohnt!
    Würde mich sehr interessieren wie sich dein Becken weiterhin entwickelt.


    Mfg Christian

    Hallo!


    Ob Easylife Carbo als CO2 Quelle ausreicht wage ich zu bezweifeln. Ich selbst gebe 6ml davon täglich in mein 160er(also die maximale Dosis) und meine CO2 Anlage muss ich trotzdem auf ca. 1 Blase pro Sekunde einstellen damit mein CO2 Langzeittest im grünen Bereich bleibt. Hab allerdings eine stärkere Beleuchtung.


    Nur weil eine Planze nicht gerade wächst solltest du sie nicht herausziehen und neu setzen. Wasserwedelarten wuchsen bei mir auch selten gerade nach oben aber das ist ganz normal.


    Wenn Nitrat, Phosphat und CO2 in ausreichenden Mengen vorhanden sind wäre eine zusätzliche Düngung mit FerrdrakonK sicher einen Versuch wert.
    Wenn du FerrdrakonPower verwendest ist das allerdings etwas schwieriger da man ja normalerweise eine gewisse Menge Ferrdrakon durch die doppelte Menge FerrdrakonK ersetzt. Du könntest versuchen den Kaliumgehalt durch Pottasche vorsichtig zu erhöhen.
    Ich selbst verwende FerrdrakonPower auch mit großem Erfolg aber für neueingerichtete Becken würde ich eher das normale Ferrdrakon empfehlen da man sich damit leichter an die richtige Düngermenge rantasten kann.
    Ist ein Becken erstmal richtig eingefahren und man kennt den Düngerverbrauch ist FerrdrakonPower eine tolle Sache.


    Bei mir ist auch früher nix richtig gewachsen, erst durch diese Seite habe ich wichtige Zusammenhänge gelernt und durch die entsprechenden Düngemittel hier wächst heute alles schnell und gesund.



    Mfg Christian

    Hallo Petra,


    wie stark wird dein Becken beleuchtet, ist eine CO2 Anlage vorhanden und wie gut und schnell wachsen deine Pflanzen momentan?
    Das wären wichtige Informationen um die Lage besser einschätzen zu können!
    Möglicherweise könnten deine Pflanzen auch schon NO3 und/oder PO4 gebrauchen. Ich würde an deiner Stelle erst diese beiden Werte messen bevor ich mit FerrdrakonK düngen würde.


    Mfg Christian

    Hallo!


    Ich habe auch ein 160l-Becken welches mit 3*30W T8 beleuchtet wird und dicht bepflanzt ist. Für dieses Becken benutze ich auch Ferrdrakon Power für 250l und Eisen ist trotzdem nur in Spuren messbar!
    Ich denke bei einem stark beleuchteten und dicht bepflanzten Becken ist die doppelte Ferrdrakon(Power)menge überhaupt kein Problem solange auch alle Makronährstoffe ausreichend vorhanden sind.


    Mfg Christian

    Hallo!


    Bei deiner starken Beleuchtung ist es leicht möglich das du den Dünger höher dosieren musst. Da musst du dich vorsichtig rantasten.
    Ich habe in meinem 160er auch Ferrdrakon Power für 250l drin.
    Warum du allerdings nicht genug CO2 reinbekommst ist mir ein auch Rätsel.


    Mfg Christian