Ferrdrakon Power und Aktivkohlefilter

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ferrdrakon Power und Aktivkohlefilter

      Hallo Aquarianer,
      ich bin neu im Forum. Ich habe 2 Becken, einmal 60 Liter mit Garnelen und ein 120 Liter Gesellschaftsbecken.
      Das 120 Liter Becken ist ein Komplettsett mit Innenfilter. Dieser wir mit Filtersäckchen betrieben die unter anderem Aktivkohle beinhalten. Ich dünge mit Ferrdrakon Power 100 und dünge beim Wasserwechsel wöchentlich mit Ferrdrakon zu. So richtig wollen die Planzen nicht wachsen. Jetzt bilden sich an den Pflanzenrändern Algen. Der Sack mit dem Ferrdrakon Power hängt neben dem Filter da im Filter selbst kein Platz ist. Ich mache wöchentlich 30-50% Wasserwechsel. CO2 Versorgung wird mit BIO CO2 sichergestellt.
      Wasserwerte ermittelt mit Quick-Teststreifen:
      pH: 6,8
      KH: 6
      GH: 8
      NO2: 0
      NO3: 10

      Meine Fragen: Filtert die Aktivkohle den Dünger raus? Muss das Säckchen in den Filter?
    • AW: Ferrdrakon Power und Aktivkohlefilter

      Hallo,

      es ist normalerweise nicht sinnvoll ohne konkreten Anlaß mit Kohle zu arbeiten. Sie entfernt neben Teilen des Düngers auch andere nützliche Stoffe aus dem Wasser. Sinnvoll ist der Einsatz dann, wenn man Stoffe wie Medikamente aus dem Wasser entfernen muß.

      Das Ferrdrakon Power Netz muß nicht in den Filter. So wie es gerade eingesetzt wird, ist das schon in Ordnung.

      Disclaimer:
      Daß die Pflanzen nicht so recht wollen, kann auch noch an anderen hier nicht betrachteten Umständen liegen (PO4-Gehalt, UV-Lampe etc.)
      Nasse Grüße

      Andreas Kremser (DRAK-Aquaristik)

      Impressum / Pflichtangaben