Posts by Rolli

    Hi Leute, Dank der vielen Hinweisen, dass im Trinkwasser Kieselsäure enthalten ist und wie man diese Säure aus dem Aquarium bekommt, habe ich jetzt die richtigen Mittel gefunden, die mir ein " SILIKATFREIES " Becken garantieren. Ein großes Dank an alle, die meine Fragen beantworten konnten. ERGEBNIS : Seit Tagen keine Schmieralgen mehr, die Pflanzen sehen wieder gesund aus!!!!
    Gruß
    Rolf

    Eine Frage in die Runde: Ich habe in meinem Aquarium seit einem Jahr diese braunen Schmieralgen. Ich habe gehört, dass diese Algen von zu viel Kieselsäure entstehen. Das Trinkwasser habe ich heute getestet und gemessen, dass 10m/L slikat vorhanden ist.
    Ich kann somit Wasserwechsel vornehmen, aber es werden mit diesem Wasser immer wieder mehr Kielsäre hinzugefügt.
    Was kann ich dagegen machen ?
    Hilft eine Filterung über Aktivkohle ?
    MfG
    Rolf

    Hallo, ich habe gerade die Wasserwerte der Stadtwerke gesehen, Kalium = 0,0 , im Jahresmittelwert = 2,1
    Im Filter liegt 1 Beutel Kramer Drak Power für 100 Ltr. Ich muß täglich 1 ml FE zudüngen, um auf 0,1 mg/l FE zu kommen, dazu verwende ich EASY-LIFE FERRO
    ( enthält Kalium )
    Es sind Mangelerscheinungen an den Pflanzen sichtbar.
    Gruß
    Rolf

    Hallo Herr Kremser, die Planzen wachsen u. der Zustand ist gut, aber auch nur, weil ich täglich nachdünge. Meine Gedanken gehen dahin, dass möglicherweise auch die anderen Nährstoffe zu gering abgegeben werden könnten.
    Ich werde es dann mal mit einem 2. Beutel versuchen.
    Gruß
    Rolf

    Guten Morgen, seit gut zwei Wochen liegt bei mir im Filter ein Beutel Kramer Drak Power 100 L
    Das Becken hat 100 Liter , Wasserwerte :
    Nitrat = 10 mg
    Phosphat = 0,05 mg
    Kalium = 10 mg
    Eisen = 0,03 mg
    Ich muß täglich 2 ml FE zudüngen .
    Ich dachte, mit Kramer Drak Power wäre auch der tägliche Eisenbedarf abgedeckt ?
    Kann es denn sein, dass ich einen zweiten Beutel hineinlegen muß ?
    Gruß
    Rolf

    ich schließe mich Tobi an, bin enttäscht.
    ich habe jetzt angefragt, ob man statt mit 5 ml auch mit 10 ml Testwasser den test durchführen kann u. den Wert verdoppelt
    Gruß
    Rolf

    Ich habe seit ein paar Tagen Ferrdrakon Power in einem Filter.
    Der Eisengehalt ist stabil.
    Meine Fragen :
    1.) Ist Ferradrakon Power ein reiner Eisendünger ?
    2.) Soll ein Volldünger zugegeben werden ?
    3.) welchen Dünger sollte man als Volldünger verwenden ?
    Gruß
    Rolf