Erfahrungsbericht Daydrakon+Ferrdrakon....

  • Hallo Herr Kremser+allz!!


    ich benutze von ihnen diese produkte bei meinem 160l becken,das am
    16.04.2012 in Betrieb genommen wurde.


    jetzt erstmal alle wichtigen daten:


    beleuchtungszeit beträgt 12h (09.00-21.00 uhr)mit reflektoren an 2 30w osram840 Röhren.
    die röhren sind am 26.09.2012 gekauft worden,und werden 1 mal jährlich neu gekauft
    Co2 wird mittels druckbuddel zugegeben (70-80 blasen die minute,co2 Gehalt :)
    Temperatur 26 Grad
    WW:per teststreifen ermittelt
    NO3 0
    NO2 10
    GH 10
    KH 10
    PH 7<
    CL2 0
    p.s.diese wasserwerte ergeben sich nach zugabe von natürlichen eichenextrakt von 0,5 ml/pro 10L Orts-Leitungswasser,
    wird alle 2 wochen regelmäßig, beim wasserwechsel von 40L bei ca 120L Nettobefüllung ,mit 45L Frisch ausser Leitung wieder aufgefüllt.
    Eisenmessung gegen 15 Uhr ergab: ca 0,6-0,7mg/L bei täglicher dosierung 1ml Ferrdrakon,16 Tropfen Daydrakon morgens wenn
    das licht angeht zugeführt.


    Ein Paar Bartalgen machen sich zwar breit,aber meine Pflanzen freuen sich tierisch und zeigen es in sattgrüner Farbe in den Blättern und Neubildung.Dabei sind die Bartalgen dezent auf den steinen zu sehn, schon sehr stark dezimiert worden wohl durch Pflanzenwuchs und fischbesatz.


    Kiesschicht ist ca 7 -9 cm hoch 4-6 mm körnung.


    deko beinhaltet :
    5 halbe kokosnüsse
    2 Wurzeln auf dem mein javafarn wächst
    Steine
    Terrasse


    Pflanzen:
    Javafarn-wächst super ohne algen sattgrüne blätter,viele ableger
    C.parva C.wendtii C.beckettii aus ablegern gezogen,sattgrüne blätter schieben fleißig blätter nach,die bislang algenfrei sind
    Indischer wasserfreund-neu gesteckt aus den schönsten stecklingen,wächst soweit gut
    Echinodorus Ozelot-seit 2 wochen im becken ,nach wurzeltrimmung emerse blätter abgetrimmt usw.,wachstum stagniert noch ein wenig,einige blattränder haben ganz leichten bartalgen befall bekommen,dagegen sind die kleinen gelbgewordenden stellen wieder grüner geworden.
    Tigerlotus aus ablegern gezogen-fühlt sich jetzt wieder wohler inner ganz prallen sonne, nach dem verziehen und wurzel kürzen
    vor 5 tagen,seit heute ist ein neues blatt zusehn.....


    hoffe hab nix vergessen........gibt es noch verbesserungsvorschläge im bezug zum beispiel, der bartalgen ,der düngemenge,WW etc.....ohne mein wahrscheinlich erreichtes gleichgewicht aus der fassung zu bringen!!!!!


    Besatz:
    TDS
    RTDS
    1 schwarzes Makropodenpäärchen
    16 Brobartbarben/Hong Kong Barben
    8 Ancristus sp.
    1 Corydoras pärrchen


    alle fische wirken kerngesund und friedlich nebeneinander lebend.



    schöne grüße
    Markus


    p.s. mit den bildern hochladen klappt es nicht so ganz,hochladen gedrückt und es passiert nix.

  • oh die filterung hab ich vergessen.....sry ich hab ein eheim aquaball 180 mit zusätzlicher filterbox gefüllt mit natürlichem lavagestein.



    uupps eisengehalt meinte ich natürlich 0,06-0,07,sorry


    gruß markus

  • Hallo,


    ich würde noch PO4 (Phosphat) messen und den Nitrat-Gehalt mit Eudrakon N vorsichtig anheben.
    Echinodoren und Lotus mögen gerne eine kräftige Düngung und eine Nitratkonzentration von 0 mg/l ist das Gegenteil von kräftig.
    Wahrscheinlich ist dann auch der PO4-Gehalt sehr niedrig, aber genau kann man das erst nach einem Test sagen.


    Zusammen mit einem etwas häufigeren Wasserwechsel (besser wäre wöchentlich, es darf aber immer mehr oder größer sein), sollte es das Pflanzenwachstum so ankurbeln, daß die Pinselalgen nicht die Überhand gewinnen und sich langsam zurückziehen.

  • hallo herr kremser


    habe jetzt daydrakon -dosierung um 50 % herabgesetzt da ich kein starklichtbecken besitze(0,37 watt/L) ,werde jetzt zukünftig wöchentlich ww durchführen.habe mir eine hygrofilia difformis zugelegt,in der hoffnung das sie den algen ein bei pult.


    schöne grüße
    hannes77