Pünktchenkrankheit trotzdem Düngen?

  • Hallo liebes Forum



    Ich habe am Donnerstag mit der Behandlung angefangen, benutze das Medikament ### Punktol.
    Es hatten nur sehr wenige Neons diese Punkte und heute am Samstag schwimmt nur noch einer Rum der einem Punkt.


    Nun weiß ich ja das man die Behandlung noch weiter durchführen soll denke mal noch 4-5 Tage so soll es sein.


    Habe seit dem Ersten Tag die Co2 Anlage aus und dünge nicht mehr aber man merkt jetzt schon das das meinen Pflanzen gar nicht gefällt. (Und ich hatte das so langsam im Griff).


    Vorher hatte ich Täglich mit


    0,8ml Daydrakon


    2,5ml Eudrakon N (weil Nitrat gegen 0 war)


    2,5ml Ferrdrakon


    gedüngt bei einem 180 Literbecken.


    Meint Ihr ich sollte auch mit dem Dünger warten bis ich die Behandlung abgeschlossen habe oder kann ich trotz der Behandlung düngen? Vielleicht habt ihr da Erfahrungen gemacht und könnt mir weiterhelfen.


    Vielleicht lohnt das düngen auch gar nichts da ich jeden 2 Tag 40% Wasserwechsel machen muss?


    Vielen Dank


    Matze

  • Hallo,
    aus meinr Sicht kommen sich der Wirkstoff von Punktol (hauptsächlich Malachitgrün) und die Inhaltsstoffe unserer Dünger überhaupt nicht in die Quere. Von daher kann mit der gebotenen Vorsicht weitergedüngt werden (es ist möglich, daß der Stoffwechsel der Pflanzen durch das Punktol reduziert ist).
    Die größeren Wasserwechsel stehen dem Düngen auch nicht im Wege. Man benötigt nur eine etwas höhere Dosis.