Anfänger ratlos mit Algenproblem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anfänger ratlos mit Algenproblem

      Hallo,

      ich bin komplett ratlos bei meinem Algenproblem.
      Seit dem ich mein Becken habe, hatte ich Probleme mit Algen.
      Habe die Algen als Kieselalgen identifiziert die auf meinen Pflanzen (Anubia und Vallisnerien) wachsen. Leider wachsen die Pflanzen auch nicht richtig.
      Bei dem Becken Handel es sich um ein Tanganjikaaquarium mit 200 Liter.
      Gefiltert wird über einen HMF.
      Beleuchtung: LED 1x 3500 Kelvin 94 L/W und 1x 7500 Kelvin 96 L/W

      Die Wasserwerte:
      Nitrat 18
      Nitrat 0
      GH >14°d
      KH 10°d
      PH 7,2
      Chlor 0
      Co2 15
      FE 0,02
      SiO2 3,0-6,0
      PO4 <0,02

      An der Rückwand an der die Algen sind, hatte ich eine Strömungspumpe.
      Wasserwechsel wöchentlich 40 Liter.
      Dünge mit Ferrdrakon 3ml alle drei Tage.
      Aktuell benutze ich noch AlgExit bisher ohne Erfolg.

      Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, damit ich noch lange Freude an dem Becken habe.

      Gruß
      Daniel
      Bilder
      • 20180105_182602-min.jpg

        906,06 kB, 3.264×1.836, 37 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DanCor ()

    • Hallo,
      es ist schon mal sehr engagiert, in einem Tanganjika-Becken einen mehr als hinreichenden Pflanzenwuchs zu erwarten.
      Hoher pH und hohe Wasserhärte sind nun mal nicht die besten Voraussetzungen dafür. Des Weiteren muss man hier noch einmal deutlich erwähnen, dass Algenmittel beileibe nicht nur selektiv Algen beseitigen, sondern die meisten höheren Pflanzen so stark und irreversibel schädigen, dass man nach Ende der Behandlung trotzdem kein Pflanzenwuchs erhält, weswegen sich sofort wieder Algen breit machen. Ein wunderbarer Teufelskreis.
      Nasse Grüße

      Andreas Kremser (DRAK-Aquaristik)

      Impressum / Pflichtangaben
    • Hallo,
      das ist echt schwierig. Für den Anfang würde ich versuchen, für diese Wasserwerte geeignete Pflanzen zu finden. Ich hatte früher mit der echten Riesenvallisnerie guten Erfolg. C. aponogetifolia hat eine glatte Oberfläche, weswegen zumindest nur die älteren Blätter veralgen. Anubias und Echinodorus veralgen nahezu immer. Unsere Tropheus hatten die Algen aber immer auf Bruchteile eines mm kurz gehalten.
      Nasse Grüße

      Andreas Kremser (DRAK-Aquaristik)

      Impressum / Pflichtangaben