Posts by G.blum

    Hallo zusammen
    Dünge seit Jahren mit Erfolg Kalium und Eisendünger von Dr.Kremser. Ich habe den Kaliumdünger nach Vorgabe wie immer angesetzt. Nach ein paar Wochen war dieser nicht mehr klar sondern gelblich trüb bzw. flockig. Habe ich was falsch gemacht oder woran kann es liegen? Kann ich diese flockige Mischung noch nutzen oder besser entsorgen?:confused::confused:


    Gruß Günter

    Danke für den Rat.


    Werde es mal so versuchen. Ich werde mich zu gegebener Zeit nochmal melden und berichten.


    Gruß Günter

    Hallo H.Dr.Kremser


    Ich wollte in keiner Weise den Dünger kritisieren. Meine Überlegung ging eher dahin gewisse Düngerzugaben zu verändern. Ich dünge jetzt schon über Jahre ähnlich ohne Probleme, Wasserwechsel erfolgt alle 14 Tage ca. 200l. Vieleicht muß ich da was umstellen? Wöchenlicher WW ? usw.


    Gruß Guenter.bl

    Hallo


    Habe in der letzten Zeit vertstärkt Probleme mit wurmartigen Rotalgen? Siedeln sich hauptsächlich an der Back to nature Rückwand an.
    ca.470l (130x60x60)
    Beleuchtung 4xT5 a54 Watt
    Steuerung über Profilux mit Wolkenzug bzw. Dimmphasen
    Beleuchtungszeit: ca.8:00 bis 22:30 (max.100% mit Reflektoren)
    Gelegentlich einige Stunden dunkel am Vormittag (Wechseldienst u.Schlafraum).
    Filter Eheim 2028 mit Tonröhrchen,Kugeln,bzw.Filtermatten. Bodengrund 2mm Kies.
    Co² Zugabe über Steuerung GHL Profilux.)Nach ######## Tabelle ausreichend vorhanden)
    Werte: ph 6,80-6,9
    KH:6
    GH:1
    NO² kleiner 0,3
    FE=0,1 - 0,2 mg/l
    PO4=0,05
    NO3=10mg
    Dünge ca. alle 2 Wochen 50ml Ferrdrakon FE plus 30ml Ferrdrakon K


    Gebe ich zuviel Dünger rein. Bin allgemein recht gut zufrieden mit dem Pflanzenwuchs.
    Ich hänge mal Bilder an. Im Vorraus danke für jeden Rat.

    Hallo zusammen
    Habe eine Frage zur Düngung während meines Urlaubs. Dünge zur Zeit täglich 7ml Ferrdrakon E, 7ml Kalium und alle zwei bis drei Tage 20ml Eudrakon P. Soll ich eine entsprechend höhere Menge für den Urlaub düngen (14Tage ohne Wasserwechsel) ? Sonst wechsel ich alle 9-10 Tage ca 40% des Wassers. Aquarium läuft stabil und Algen sind fast keine vorhanden.


    Danke im vorraus
    Günter

    Hallo H.Kremser
    Da PO4 nach mehrmaliger Zugabe von 20ml Eudr.P kaum nachweisbar war habe ich gestern nach dem Wasserwechsel 30ml (Aq ca.470l) zugegeben. Heute habe ich einen Wert von 0,4-0,6 gemessen. Sollte ich sicherheitshalber das Wasser zu 50% wechseln? Habe bedenken wegen verstärktem Algenwuchs. Verbrauchen die Pflanzen so viel PO4 das ich nur weiter kontrollieren muß?

    Hallo H.Kremser
    Habe alle Werte gut eingestellt. Nur PO4 ist kaum nachweisbar. Habe zwischen den wöchendlichen Wasserwechseln jeweils 20ml zugegeben. War nach kurzer Zeit nur noch max.0,05mg/l nachweisbar. Soll ich die Düngung mit Eudr. P auf 30ml erhöhen oder noch eine weitere Zwischendüngung ? Habe nach dem heutigen WW. mal sofort 20ml zugegeben. Mal sehen wo der Wert in zwei Tagen ist. Habe mal Bilder der Vordergrundpflanzen angehängt. Haben sie einen Rat zum Algenwuchs?

    Hallo H.Kremser
    Habe nach dem letzten Kontakt Ferrdr.K und Ferrdakon 5/5ml zugeben. FE ist jetzt bei 0,1. Ferrdr. N täglich 8ml Wert jetzt bei 10mg/l. Will jetzt nur noch 4ml/Tag zugeben. Nur PO4 bei Zugabe zwischen den Wasserwechseln beim ersten Mal 10ml, beim 2.mal 20ml . PO4 kaum nachweisbar trotz der hohen Werte im Leitungswasser. Bei wöchendlich 20ml bleiben ? War beim ersten mal vielleicht zu vorsichtig. Was zur Zeit besonders gut wächst sind Bartalgen an den Valliesnerien und den kleine Bodenpflanzen (Name?) Die Vallies stehen im Strömungsbereich des Filterauslassrohres. So etwas mögen die Algen anscheinend. An den kleinen Anubias leichter Wuchs von Punktalgen. Aber man soll ja nicht aufgeben. Konnte heute auch wieder wie alle vier Wochen einen 10l Eimer Pflanzen ernten. Habe mir leider Wasserlinsen eingeschleppt die ich nicht mehr herausbekomme. Brauchen nur einzelne irgendwo hängen bleiben ist die Oberfäche nach kurzer Zeit bedeckt. Wenn das Wasser nach der "Ernte" wieder klar ist werde ich mal ein paar Bilder einstellen.
    Möchte mich mal positiv über den guten Service, der schnell beantworteten Fragen , und den sehr schnellen Lieferungen äußern. Weiter so. Gibts nicht überall. :):):):):)

    Hallo
    Habe EUDRAKON N/P bestellt. Bei 470l (420l netto) würde ich dann 8ml/Tag Eudr..N zudüngen. Eudr..P nach dem Wasserwelchsel (alle 7-9 Tage) Stoßdüngung 20ml ?
    Ferrdrakon und Ferrdr..K werde ich auf 5/5ml proTag anheben.
    Ist das so in Ordnung oder sollte ich was ändern. Wie oft sollte ich die Werte messen?
    Danke

    Hallo H.Kremser


    Habe jetzt ca.4 Wochen täglich 4ml Ferrdrakon und 4ml Ferrdrakon K zugegeben. Bin immer noch nicht zufrieden. (zu ungeduldig?) Habe Wasser im 7-9 Tagerytmus gewechselt. FE=0,05 PO4=0,0 NO3=0,0.
    PO4 im Leitungswasser hab ich überprüft. 0,3-0,4.
    Warum sind bestimmte Werte so tief und was sollte ich ändern?
    Doch PO4 zudüngen oder noch warten?


    Danke im voraus

    :confused: Hallo H.Kremser


    Habe bisher ca.7ml Ferrdrakon (400lWasser Netto)pro Tag gedüngt. Nach ihrer Empfehlung soll ich 1/3 durch die doppelte Menge Ferrdrakon K ersetzen.
    Ist es richtig dann pro Tag ca. 4ml Ferrdrakon und zusätzlich 4ml Ferrdrakon K einzusetzen?
    Danke Vorab:)

    Hallo H.Kremser
    Habe den Wert für die GH falsch eingetippt. Sorry! Habe ich gerade erst gesehen. Der richtige Wert liegt bei GH10 und KH 7. Werde erst mal fleißig weiter Wasser wechseln. Im Filter befinden sich 150 Gramm Torf der Fa.J##.


    Danke

    Hallo H.Kremser
    Antwort hat ein wenig gedauert. Habe nochmals einige Werte kontrolliert bzw. ergänzt.
    1.Habe die Beleuchtungszeit erhöht. (13Std.)
    2.UV-Strahler ist außer Betrieb
    3.KH weiter bei 7
    4.PO4 =0,02
    5.NO³ =1mg/l mit J.L Test
    6.ph=6,8
    7.Co²= 35mg/l nach D....... Tabelle
    8.FE=0,1mg/l mit Ferrdrakon 7ml/Tag


    Leitungswasserwerte vom Wasserwerk Haltern am See
    GH=10,8
    KH= 7,8
    NO³=19,4
    NO²=0,01
    PO4=0,49
    K=4,1
    ph=7,55


    Werte sind Jahresmittelwerte (geometrisch)


    Habe zu Anfang große Probleme mit Algen gehabt. Kommen diese Probleme nicht wieder wenn ich PO4 so weit anhebe?
    Welche Dosiermenge der einzelnen Stoffe würden sie pro Tag vorschlagen?


    :confused::confused:

    Hallo zusammen!!! Habe mein Aq vor ca.5 Monate in Betrieb genommen. 2Wochen Wasser,Kies und Beleuchtung,dann Pflanzen. Fische wurden nach ca.4 Wochen eingesetzt. Pflanzen wachsen gut und Algen sind nur wenige vorhanden. Alle zwei Wochen muß ich Pflanzen nachschneiden. Leider wachsen nicht alle gut. z.B. Lilaeopsis Novaezelandiae wuchs zu Anfang wie verrückt und verteilte sich gut im Vordergrund. Meine Vallisnerien treiben reichlich Ausläufer aber die langen Blätter an der Oberfläche werden gelb. Ludwigia Repens wächst wie verrückt. Alle Echiondoren haben schöne grüne bzw. rote Blätter.

    Einige Infoszum Becken:
    ca.470l (130x60x60)
    Beleuchtung 4xT5 a54 Watt
    Steuerung über Profilux mit Wolkenzug bzw. Dimmphasen
    Beleuchtungszeit: ca.8:30 bis 21:30 (max.80% mit Reflektoren)
    Gelegentlich einige Stunden dunkel am Vormittag (Wechseldienst u.Schlafraum). Sonst Mittags ca. 2 Std Pause mit 1% Beleuchtung.
    Filter Eheim 2028 mit Tonröhrchen,Kugeln,bzw.Filtermatten. Bodengrund 2mm Kies. Für ca 4. Wochen lief ein 18 Watt UV-Strahler der Fa.J.L wegen starker Algenblüte und Fadenalgen mit.
    Co² Zugabe über Steuerung GHL Profilux.)Nach ######## Tabelle ausreichend vorhanden)
    Werte: ph 6,70-6,73
    KH:7
    GH:1
    NO² kleiner 0,3
    FE=0,05
    PO4=0,0
    Heizung über 50 Watt Bodenfluter (ca.25°C)
    Als Bodendünger habe ich vorher ZAC Laterit eingebracht.
    Wasserdüngung Ferrdrakon Eisendünger 1x am Tag ca.7ml
    gelegentlich gebe ich einige Drak NPK Düngekugeln in den Boden.
    Wasserwechsel 1x die Woche ca.30%
    Besatz:
    30 Schmucksalmler
    4 Platys
    6 Metallpanzerwelse
    9 Amanogarnelen
    4 blaue Ancistrus
    30 rote Neon
    2 Guppys (Wunsch meiner Frau)
    5 Crossocheilus (für die restlichen Algen)
    Fütterung 1-2 Mal pro Tag (Trocken u.Frostfutter)


    Was kann ich verändern das alle Planzen wie zu Beginn das kräftige grün bzw. rot behalten. Zusätzlich Kalium düngen,mehr Ferrodrakon,oder zwischendurch Tagesdünger einsetzen?


    Ich hoffe es wird nicht all zu kompliziert da ich wenig von Wasserchemie verstehe.


    Gruß Günter