eisen in ferrdrakon

  • hallo, ich habe eine frage an hr.kremser,
    ich dünge täglich ca.3ml. ferrdrakon auf 240l netto.
    ich beobachte, das der brasil. wassernabel gelbe blätter mit grünen blattadern hat, was wohl auf mangan-
    mangel deuten könnte.kann es sein,das im dünger zuviel eisen die anderen stoffe verdrängt.?
    selbst einige eigentlich schnell wachsende pflanzen halten sich zurück. wenn ich die düngemenge
    erhöhe bringt das wohl keine besserung da ja dann das eventuelle ungleichgewicht mit wächst.
    was könnte ich tun .?


    vielen dank im voraus.

  • Hallo,
    nein, Ferrdrakon ist so konzipiert, daß das Eisen keine anderen Nährstoffe verdrängt.


    Das spezielle Problem beim Wassernabel kommt tatsächlich häufiger vor (mal nach Wassernabel im Forum suchen) und deutet eher auf einen Magnesium-Mangel oder Stickstoff-Mangel (gerne auch kombiniert). Wobei sich hier der Wassernabel als besonders Mg-liebend heraus gestellt hat, andere Pflanzen kommen nämlich offensichtlich dann noch gut zurecht.


    Übrigens, es sind einige verschiedene Elemente direkt und indirekt an der Chlorophyll-Bildung beteiligt. Es funktioniert daher extrem selten anhand einer bestimmten Chlorose eine zutreffende Diagnose hinsichtlich der Ursache eines Mangels abzuleiten.