Beurteilung vom Becken

  • Hallo ,


    ich bin neu hier ,weil ich demnächst meinen Dünger umstelle auf DRAK.


    Wie lässt sich das Problem generell beschreiben?


    Pflanzen wachsen sehr gut ,nach meine Beurteilung. Doch was mir aufgefallen ist das überall in den Pflanzen Fadenalgen sichtbar sind. Diese sind meist in Feinblättrigen Pflanzen wie Grünes Mooskraut, oder feines Nixkraut.

    Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt?


    Beleuchtung wurde gewechselt von 2 mal 30 Watt T8 auf 2 mal 39 Watt T5 ;Beleuchtungseinheit ist die Arcadia OTL mit original Leuchtmittel.


    Wasserwerte im Aquarium:


    Temperatur in °C:* 25-27
    pH-Wert: 6,6
    KH-Wert: 3
    GH-Wert: 5-6
    Fe-Wert (Eisen): 0,1-0,25
    NH4-Wert (Ammonium): 0,1
    NO2-Wert (Nitrit): 0,0
    NO3-Wert (Nitrat): 20-25 mg/l
    PO4-Wert (Phosphat): 0,25 mg/l
    K-Wert (Kalium): 10


    Mg-Wert (Magnesium): ca 10 mg


    Düngung:
    Stoßdügung von Nitrat auf einen Wert um 20 mg/l
    Stoßdüngung von Phosphat 14 ml (Dünger von Drak)
    Stoßdüngung Eisen mit Felitronlösung 10 ml
    Stoßdüngung Kalium mit Pottasche 14 ml
    Stoßdüngung Magnesium mit Bittersalz 5 Gramm
    Tägliche Düngung ######## Profito 1 ml wird demnächst ersetzt gegen Drak Eisenvolldünger
    Tägliche Düngung Urea Lösung (1ml entspricht auf 50l ,2.06 mg/l ) 6 ml (3 ml früh und 3 ml Abends)
    Ab den 27.6.2013 für 4 Tage EC Kur a 15 ml


    [ATTACH=CONFIG]1396[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]1397[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]1398[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]1399[/ATTACH]


    Pflanzen wachsen sehr gut, kann jede Wochen ernten. Doch leider habe ich die lästige Cladophora Alge ( Moosball) ,Moosbälle wurden alle entfernt und entsorgt. Darüber hinnaus habe ich Fadenalgen ,diese lassen sich noch gut mit der Pinzette entfernen. Manche sind Grün und manche sind schon Grau.


    Was sollte ich noch ändern?
    Was könnte man noch optimieren?
    Doch erst einmal alles zuwuchern lassen und dann schauen was die Algen machen?


    Hoffe ich bekomme nette Anregungen.


    Liebe Grüße
    Robert

  • Hallo,
    eine so rel. starke Verstärkung der Lichtstärke kann natürlich erst einmal zu einem vermehrtem Algenwachstum führen. Das sollte sich nach einiger Zeit wieder geben.


    Einen Nitratkonz. von 20 - 25 mg/l und eine so starke Harnstoff-Zugabe halte ich für übertrieben. Ich würde Nitrat auf max. 10 - 15 mg/l einstellen und deutlich weniger Harnstoff zugeben. Zudem kann man den PO4-Gehalt zwischenzeitlich auch mal deutlich absinken lassen.
    Die Kombination Fetrilon und irgendein Eisenvolldünger ist aus meiner Sicht auch optimierungsbedürftig. Bei der vorhandenen Lichtstärke und einem vernünftigen Volldünger wie Ferrdrakon sollte erst einmal zusätzliche reine Eisenzugabe wie mit Fetrilon nicht notwendig sein.

  • Hallo Herr Kremser,


    dass ist ja wirklich Nett das sie sich persönlich melden. Das freut mich. Das mit der Beleuchtung dachte ich mir auch schon ,doch ich konnte es leider nicht anders machen. Abdeckung gegen Aufsetzleuchte. Die 18 Watt mehr ,sieht man aber auch den Pflanzen an.


    Das mit dem Urea habe ich jetzt auf 3 ml täglich verändert. Das wäre der verbrauchte Wert den die Pflanzen täglich aufnehmen. Bei Wasserwechsel dünge Ich mit Nitro auf ca 20 mg/l Nitrat. Dachte eigentlich das die schweren Pflanzen mehr Nitrat benötigen. Z.b HCC oder Perlenkraut.


    Das mit dem Eisendünger werde ich beherzigen, wenn ich dann Ferrdrakon von ihnen verwende ,werde ich auf die Zusätzliche Eisen zugabe verzichten oder gemäß langsam verringern. Zwecks umstellung der Pflanzen. Ich versuche ja das Nährstoffgleichgewicht so zu halten,daher jede Woche gleiche Menge Wasserwechsel und auch gleiche Düngerzugabe.


    Ich werde jetzt das Aquarium 2-3 Wochen so wachsen lassen wie es wächst ,außer wenn Schatten entsteht werde ich die Pflanzen kürzen. Hier mal ein Akutelles Bild vom Becken
    [ATTACH=CONFIG]1400[/ATTACH]


    Liebe Grüße


    Robert

  • Hallo,


    grundsätzliche sehen die Pflanzen sehr gut aus!
    Da frage ich mich schon etwas, warum ich so viel Licht-Power über meinen Becken habe...


    Wie viel Liter hat das Aquarium denn?
    Wie misst Du den Kaliumwert?


    Schon den Dünger gewechselt?


    Viele Grüße
    Ingo