Duradrakon mit CO2 Diffusor auflösen

  • Guten Tag


    Da Duradrakon freies CO2 benötigt, habe ich mich gefragt, ob ich Duradrakon nicht in einem Literbecher mit Permeat und dem CO2-Diffusor des Aquariums rascher auflösen könnte. Oder könnte es Probleme geben wenn der PH Wert dementsprechend tief oder gar zu tief sinken würde? In einem Liter Wasser, wäre dies ja sehr rasch der Fall.


    Vielen Dank


    Freundliche Grüsse
    Oliver

  • Hallo,
    man im Prinzip so oder besser so ähnlich vorgehen. Ein noch so niedriger pH mit Hilfe von CO2 würde dabei nicht stören. Bedenken muß man aber, daß in einem Liter Wasser natürlich auch mit CO2 nur begrenzte Mengen an Salzen löslich sind. Während einige Bestandteile von Duradrakon sehr gut löslich sind, gibt es eben auch andere mit nur mittlerer Löslichkeit.
    4 - 5 g, evtl. auch noch 10 g, werden Sie so in einem Liter Wasser zur Lösung bekommen, darüber hinaus müssen Sie mit der entsprechend höheren Wassermenge rechnen. Je mehr Wasser man zur Verfügung stellt, desto schneller wird Duradrakon sich zudem auflösen.

  • Hallo


    Vielen Dank Herr Kremser
    Ich benutze 16g. Duradrakon und habe es gestern ausprobiert in einem Literbecher. Ich habe festgestellt, dass wie sie geschrieben haben, sich einige Bestandteile langsamer aufgelöst haben. Dennoch hatte ich das Gefühl, dass Duradrakon sich rascher auflöst. Die Mischung habe ich direkt ins Aquarium gegeben. Kurze Frage, zu diesen schwerer löslichen Bestandteilen, härten diese, das Wasser nochmals auf bis sie gelöst sind? Ich hatte kleinere Stückchen Duradrakon im Aquarium die sich nun über Nacht aufgelöst haben, kann es Probleme mit Fischen und Garnelen geben? Zuvor habe ich in einem Fass, die Vorbereitungen mit einer Kreiselpumpe gemacht, aber auch da hatte ich immer unlösliche Teile drinn.


    Danke nochmals
    Oliver

  • Hallo,
    Ihr Gefühl hinschtlich Auflösungsgeschwindigkeit wird Sie nicht täuschen.
    Und ja, auch die schwerer löslichen Bestandteil tragen zur Härtebildung, meist GH und KH, bei.


    Nein, ich denke nicht, daß diese Stückchen Ihre Fische oder Garnelen beeinträchtigen oder schädigen. Es handelt sich letztlich nur um sehr feinen Kalk.


    Ist es bei Ihnen möglich, diese Mischung nicht unmittelbar ins Aquarium, sondern direkt in den Filtereinlaß zu geben? So bleiben größere Teile Duradrakon an einer gut durchspülten Stelle, stören weder Tier noch Betrachter und haben dort die besten Bedingungen, um sich rasch aufzulösen.

  • Hallo


    Ich habe letztens versucht Duradrakon hinter dem Eck HMF aufzulösen, allerdings nicht aufgeschlämmt sonder direkt. Alles hat an der Kreiselpumpe geklebt und sich nur schwer bis gar nicht gelöst. Ich werde es beim nächsten Wasserwechsel nochmals mit der CO2 Methode und mehr Permeat 2 Liter aufschlämmen/ lösen ausprobieren.


    Grüsse
    Oliver

  • Hallo,
    es war aber schon gemeint, daß Material aufgeschlämmt hinter den Filter zu gießen, wenn man es auf diese Weise zugibt. Nur das Pulver so hinter den Filter zu geben, ist nicht die beste Methode, wie Sie schon selbst feststellen konnten.