Durdrakon und Duradrakon GH-Plus

  • Hallo,


    ich möchte mein Osmosewasser mit den o.a. Stoffen aufhärten.


    1. Frage: Kann ich diese gleichzeitig zugeben oder kommt es dann zu unerwünschten Wechselwirkungen?


    2. Ist das Verhältnis bei der Zugabe der Stoffe egal oder sollte von einem nicht mehr als von dem anderen zugegeben werden?


    3. Was wären für Pflanzenaquaristik mit empfindlichen Weichwasserpflanzen sinnvolle Zielwerte bei Gh und Kh und in der Folge dann bei Ca und Mg?


    Grüße
    Sebastian

    • Official Post

    Hallo,
    ad 1) Das kann man machen, mir stellt sich aber die Frage warum?
    Ich würde entweder die Kombination Duradrakon GH-Plus und Duradrakon KH-Plus einsetzen oder Duradrakon alleine.


    ad 2) Wenn man das so machen möchte, hängt das zuzugebende Verhältnis ausschließlich davon ab, welche Wasserwerte man erzielen möchte.


    ad 3) Bei echten Weichwasserpflanzen würde ich die KH auf ca. 2 einstellen und die GH nur knapp darüber (auch wenn die GH für Pflanzen nur die kleinere Rolle spielt.
    Ca und Mg liegt am bestem im Verhältnis 2:1 vor. Da aber Mg im Gegensatz zu Ca laufend verbraucht wird, wird man das nur als Richtwert nehmen. Das kann mal drüber liegen, wenn man viel gedüngt hat und niedriger, wenn die Pflanzen das meiste aufgenommenen haben.