Duradrakon mit Dosierlöffel dosieren

  • Hallo,


    ich hätte eine Frage bezüglich der Dosierung von Duradrakon und GH-Plus.
    Ich würde beide Salze gerne mit meinen Dosierlöffeln dosieren.(1/2 teaspoon, 1/4 teaspoon, 1/8 teaspoon, 1/16teaspoon und 1/32 teaspoon.)
    Dazu müsste ich wissen wieviel Gramm ein Teaspoon(Teelöffel) von Duradrakon entspricht. Habe leider keine Feinwaage.


    Mfg Christian

  • Hallo,
    da würde ich Ihnen gerne ermitteln. Dazu sollte man aber wissen ob Teaspoons irgendwie normiert sind. Wieviele ml sind ein Teaspoon?


    Übrigens, kleine, batteriebetreibene Feinwaagen mit einer Auflösung von absolut ausreichenden 0,1 g erhält man inzwischen schon für teilweise weniger als 20 EUR.

  • Hallo,


    die Schüttdichte von Duradrakon ist hier mit 2,9 g pro 5 ml angegeben.


    In einem Teaspoon mit 4 ml Volumen passen dann ungefähr 2,3 g Duradrakon.


    ( Masse = Schüttdichte * Volumen; Schüttdichte = 2,9 g / 5 ml -> Schüttdichte = 0,58 g/ml )


    Wobei das Abwiegen genauer ist, da die Schüttdichte immer etwas variiert, je nachdem wie stark man das Pulver verdichtet.


    Viele Grüße,
    Volker

  • Hallo,


    ich habe mich gerade gefragt ob es eigentlich auch möglich wäre aus einem Aufhärtesalz(z.B. GH+) eine Lösung mit destiliertem Wasser zu machen?
    Oder gäbe es da irgendwelche Probleme mit Ausfällungen oder Haltbarkeit?


    Wäre echt praktisch eine Lösung herzustellen wo beispielsweise 1ml auf 10l die GH um 1°dH erhöhen würde.


    Mfg Christian

  • Hallo,

    ich habe mich gerade gefragt ob es eigentlich auch möglich wäre aus einem Aufhärtesalz(z.B. GH+) eine Lösung mit destiliertem Wasser zu machen?
    Oder gäbe es da irgendwelche Probleme mit Ausfällungen oder Haltbarkeit?

    zum einen ist es aus Löslichkeitsgründen häufig schwierig, richtige "Konzentrate" herzustellen...

    Quote

    Wäre echt praktisch eine Lösung herzustellen wo beispielsweise 1ml auf 10l die GH um 1°dH erhöhen würde.

    ...zum anderen sind die Lösungen u.U. wie befürchtet nicht langzeitstabil, vor allem wenn sie öfter geöffnet werden. Mir würden schon div. Möglichkeiten für Ausfällungen einfallen.


    Immerhin braucht es für die oben genannte Kontration schon ein Lösung von 0,24 g GH-Plus in 1 ml Konzentrat. Das ist eine 24 %ige Lösung. So gut löslich sind wenige Salze.


    Ich würde vorschlagen, es mit kleinen Mengen auszuprobieren. Sooo teuer sind die Salze ja nicht, daß man das nicht mal mit 5 oder 10 ml testen könnte, wenn es einen ernsthaft interessiert.
    Wir werden jedenfalls von uns aus definitiv keine Lösungen/Konzentrate in dem Bereich anbieten.

  • Hallo,


    schade wäre echt praktisch.
    Ich habe deshalb gefragt weil ich für meine 2 Becken(54l, 30l) nur eine sehr geringe Menge Aufhärtesalz benötige und mir die Salze deshalb oft hart werden. Das macht die Dosierung auch nicht gerade einfacher.
    Vielen Dank!


    Mfg Christian