Lebendfutter selbst herstellen?

  • Hallo!


    Ist es möglich, Lebendfutter für ein Gesellschaftsaquarium selbst herzustellen ohne "zu großen" Aufwand?
    Ich bin momentan sehr unzufrieden mit dem gekauften Lebend/Frostfutter. ich habe immer irgendwie das Gefühl, das es nicht "frisch" ist und mein Wasser belastet. Ich habe mal gefrostetes Artemia auf Nitrat/Phosphat getestet und bin fast umgekippt ;)


    gruß Tobias

    • Official Post

    Hallo,
    ich biete zwar keines mehr an, aber auf meinen Seiten finden sich immer noch die Zuchtanleitungen für die Lebendfutterzucht.
    Zum anderen ist hier ja das Forum zur Diskussion über Lebendfutterzuchten (das gäb's ja nicht, wenn so was nicht möglich wäre).

  • Hallo!
    Hab hier auch gleich eine Frage, zu erstmal, ich bin neu in dem Forum, aber schon des längeren seeeehr zufriedener Ferrdrakon-User :)
    Auch die Tonkugeln und das Futtergranulat von "Doc Kremser" ist hier in verwendung:-)
    Nun habe ich gesehen, dass es eben diese Anleitungen zum züchten von Lebendfutter gibt.
    Hierbei interessiert mich besonders, die Grindal-Zucht (weil wohl mit die einfachste...)
    Hier habe ich aber noch ein zwei kleine Fragen, und zwar der Schaumstoff...
    Kann mann da auch mittel bis grobe Filtermatten für nehmen? Ich habe leider überhaupt keine Vorstellung, was da für Schaumstoff gemeint ist. Gibt es da auch Bilder zu der Anleitung?
    Und noch ne blöde Frage, wie komme ich an einen Grundbestand der Würmlinge?
    Hat z.B. ein Kölle Zoo so etwas?
    Und Hier die Frage an Kremser Himself, da ich auch aus Benztown komme, was ist gibt es denn hier für empfehlenswerte Aquarien / Tier-Fach-Geschäfte?
    Ich kenn leider nur ein paar, würde aber gere meinen Horizont erweitern... Kann mir geholfen werden?


    Vielen Vielen dank schonmal!
    Grüßle
    Nine

    • Official Post

    Hallo,

    Quote

    Kann mann da auch mittel bis grobe Filtermatten für nehmen? Ich habe leider überhaupt keine Vorstellung, was da für Schaumstoff gemeint ist. Gibt es da auch Bilder zu der Anleitung?
    Und noch ne blöde Frage, wie komme ich an einen Grundbestand der Würmlinge?

    Filterschwämme erscheinen mir zu hart. Ich hatte da früher so Polsterschaumstoffe verwendet, wie man sie in Baumärkten teilweise bekommt. Sie müssen offenporig wie Filterschwämme sein, d.h. man muß durchpusten können.
    Ansätze werden teilweise in den Aquarienzeitschriften inseriert, im IN oder bei EBAY könnte man auch fündig werden. In Zoogeschäften habe ich bisher noch keine Ansätze zum Weiterzüchten gefunden, ich denke aber, daß das Zajac seit Kurzem im Programm hat.
    Die Schaumstoffkultur ist zwar die Schnellste und Produktivste, aber nicht eben einfach und nicht unbedingt für Anfänger geeignet.
    Ich würde ja einem Einsteiger zu Fruchtfliegen raten, da kann man eine ganze Menge falsch machen und es funktioniert trotzdem noch einigermassen.
    Dann würde ich mir ernsthaft überlegen, die Treffen des AK Lebendfutter in S-Wangen zu besuchen, wenn ich wirklich mit der Lebendfutterzucht beginnen möchte. Hier gibt es Anleitungen, Erfahrungen, Gleichgesinnte und Ansätze. Treffen sind jeden ersten Mittwoch Abend eines geradzahligen Monats.

  • Hallo Zusammen!


    Vor Jahren hab ich Süßwasserrädertierchen(Brachionus Rubens)zur Erstaufzucht von Minifischbrut benutzt. Es war für mich das ideale Erstfutter.Die RT. wurden mit Süßwasseralgen(eine Corella-Art)gefüttert.Seit Monaten versuche ich Zuchtansätze zu bekommen,leider ohne Erfolg.Villeicht kann mir Jemand einen Tipp geben.Ich würde mich sehr freuen!


    Tschüß Franz